Kommunikations- und Versorgungsstandards

Mit den am Versorgungsprozess beteiligten Versorgungspartnern wurde ein Rahmenvertrag gemäß § 140 a SGB V geschlossen. Der Rahmenvertrag verbindet die Versorgungspartner aus allen Behandlungsbereichen innerhalb von Netzwerken miteinander und regelt damit die Zusammenarbeit an den jeweiligen Schnittstellen und Übergängen zwischen den Versorgungsbereichen. Die Vereinbarung enthält eine Öffnungsklausel, um jederzeit weitere Partner einbeziehen zu können. 

Die Zusammenarbeit von Versorgungspartnern in Netzwerken soll einen bedarfsgerechten Zugang zur Versorgung sichern. Der bedarfsgerechte Zugang bedeutet, dass dem Betroffenen die erforderlichen Leistungen rechtzeitig zur Verfügung stehen sollen. Dafür wurden u.a. die Informationswege, der Informationsaustausch und der Informationsfluss zwischen allen beteiligten Versorgungspartnern, dem Patienten/den Angehörigen und der Krankenkasse verbessert und sektorenübergreifende Patientenpfade entwickelt.

Unsere Versorgungspartner

Sie suchen einen passenden Versorgungspartner in Ihrer Nähe?

Online-Suche öffnen

Wichtig: Hausärzte sind hier nicht abrufbar!

Informationen zur Umsetzung

Für eine unkomplizierte Umsetzung nachstehend die wichtigsten Informationen für die behandelnde Hausärztin bzw. den behandelnden Hausarzt, bei Fragen sind unsere Patientenkoordinatoren    gern behilflich:

  • Sie erhalten sehr frühzeitig die Information, dass Ihr Patient ein Akutereignis hatte und stationär in einem Krankenhaus oder in einer Rehaklinik behandelt wird/wurde. Diese Information können Sie für eine gezielte Vorbereitung auf die kommenden Therapiemaßnahmen nutzen.
     
  • Sie vereinbaren im Rahmen Ihrer hausärztlichen Tätigkeit wie gewohnt ggf. notwendige Termine, stellen notwendige Verordnungen oder Überweisungen aus. Bitte wählen Sie für die Versorgung Ihres Patienten bevorzugt die Versorgungspartner im Netzwerk aus.
     
  • Für Patienten mit hohem Steuerungsbedarf haben Sie zusätzlich die Möglichkeit eine neue Koordinierungspauschale abzurechnen. Mit dieser sollen Ihre koordinierenden Tätigkeiten bei Patienten mit besonderer Fallschwere abgegolten werden.
     
  • Für Patienten, die mindestens drei verschiedene Wirkstoffe erhalten, wird von der IKK gesund plus ein MediCheck Expert (Muster im Formularcenter ) erstellt. Dieses Dokument enthält für Sie die aktuelle Medikation aller behandelnden Ärzte, Informationen über Krankenhausaufenthalte sowie über verordnete Heil- und Hilfsmittel in einem Quartal und soll für Sie ein Instrument zur besseren Versorgungsplanung sein.
     
  • Bei Bedarf haben Sie zusätzlich die Möglichkeit diesen IVP-Fall im Rahmen einer Fallberatung anonymisiert mit Ihren Kollegen zu diskutieren. Das Formular für den Nachweis der Fallberatung zur Abrechnung mit der KV finden Sie im Formularcenter .
     
  • Bei der Verordnung von Heilmitteln gibt es die Möglichkeit, besondere IVP-Verordnungen für Heilmittel auszustellen. Die Verordnungen sind sechs Monate gültig und können von teilnehmenden Versorgungspartnern im Netzwerk genutzt werden. Sie geben auf den Blankoverordnungen ausschließlich die Diagnosen an. Der Heilmittelerbringer entscheidet eigenverantwortlich über den Inhalt auf der Heilmittelverordnung und die notwendigen Frequenzen. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, die Therapie zu ändern bzw. abzubrechen, wenn dieses aus den Verlaufsberichten, die die Therapeuten für Sie erstellen, notwendig erscheint. Die Verordnungen belasten nicht Ihr Richtgrößenvolumen.
     
  • Sie oder eine VERAH/NäPa können regelmäßige, notwendige Hausbesuche durchführen, um die gesundheitlichen Risiken, kognitiven, physischen und sozialen Fähigkeiten, Ressourcen und Defizite, den grundpflegerischen Hilfsbedarf sowie das Medikamentenregime und -management zu überprüfen.
     
  • Zur systematischen Dokumentation des Hausbesuches können Sie die Checkliste für den Hausbesuch (Formularcenter ) für Ihre Patientenakte nutzen. Ergeben sich im Rahmen des Hausbesuches Informationen, die für die IKK gesund plus wichtig sein können, informieren Sie uns bitte anhand des Formulars Empfehlung aus Hausbesuch (Formularcenter ).

  

Top